Sanierung der Kalscheurener Straße

Stand November 2009: Die Kalscheurener Straße ist derzeit ab Max-Ernst-Straße bis zur Schleuse gesprerrt. Der Verkehr wird über den Vogelsanger Weg umgeleitet. Die Parkplätze im ersten Abschnitt der Kalscheurener Str. sind dadurch knapper geworden. Die Bauarbeiten werden noch bis zum September 2010 andauern.


Sanierung der Kalscheurener Straße

Stand September 2009: Die Sanierung der Kalscheurener Straße hat begonnen. Der AWH wird Sie hier über die Entwicklungen informieren. Sollte es während der Sanierungphase Probleme geben, wenden Sie sich bitte an den AWH oder an Herrn Günter Undorf - Email undorf@gmx.de - oder an Herrn Hermes von den Stadtwerken - Telefonnummer: 0223353481


AWH begrüßt Kompromiss zur Kalscheurener Straße

Der AWH begrüßt die Entscheidung des Planungsausschusses der Stadt Hürth vom Juni 2008, dass die Kalscheurener Str. in Hürth-Efferen Ost künftig ab Höhe der Diaqonalschleuse eine sogenannte unechte Einbahnstraße wird. Mit diesem Kompromiss wurde der bisherige Beschluss des Planungsausschusses, die Kalscheurener Straße, ab der Diagonalschleuse nach Anbindung der Robert-Bosch-Straße an den Jägerpfad ganz zu sperren, aufgehoben.

Dieser Entscheidung ging eine lange Diskussion zwischen Anwohnern, den ansässigen Unternehmen und der Stadt voraus. Während die Anwohner Interesse an einer ruhigen Straße haben, wollen die Unternehmen einen ungehinderten Zugang zu Ihren Betrieben. Insbesondere die Medienbetriebe – wichtige Standbeine der Hürther Wirtschaft – möchten für ihre Stars und Besucher einen Zugang ohne Umwege. Damit dieser auch repräsentativ ist, ist bereits die Gestaltung einer Medienmeile geplant, in die auch die Kalscheurener Straße einbezogen ist.

Letztlich wurden aber auch Stimmen der Anwohner anderer Straßen laut, die von der Sperrung der Kalscheurener Straße negativ betroffen wären. Denn durch die Sperrung würden nicht nur andere Straßen stärker belastet, sondern auch der Verkehrsabfluss in Richtung Hürth Mitte oder Brühl behindert.

Der AWH hat von Anfang an die Sperrung der Kalscheurener Straße abgelehnt und die Interessen der Unternehmen vertreten. Dabei wurden die Argumente der Anwohner durchaus betrachtet. Aber auch an der Kalscheurener Straße ansässige Unternehmen haben sich gegen eine Sperrung der Kalscheurener Straße zugunsten eines besser fließenden Verkehrs ausgesprochen. Mit der unechten Einbahnstraße wird nun in Höhe der Diagonalschleuse der Weg ins Gewerbegebiet freigegeben, in umgekehrter Richtung aber blockiert.

Der AWH bedankt sich bei den vielen Unterstützern sowie bei der Stadt für den gefundenen Kompromiss.


Stadtmarketing Hürth

Der AWH unterstützt aktiv das Stadtmarketing in Hürth. Kern der Initiative Stadtmarketing Hürth e.V. ist ein Public-Private-Partnership wischen öffentlicher Hand und Unternehmen in Hürth. Gemeinsam sollen Projekte angestoßen, finanziert und letztlich umgesetzt erden - zum Wohl der Wirtschaft und Bürger in Hürth. Offizieller Start des Stadtmarketing Hürth e.V. war der 07.03.2002.