0

Soforthilfeprogramm Corona

2 3 4 5 6 7

www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

9

Sie haben es sicherlich bereits aus den Medien erfahren: Bund und Land unterstützen in der Corona-Krise auch kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige, Freiberufler und Gründer mit einem Soforthilfeprogramm.
Das Soforthilfeprogramm Corona des Bundes sieht für Kleinunternehmen direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro bzw. 15.000 Euro vor. Die Landesregierung stockt das Programm noch einmal auf und unterstützt über die NRW-Soforthilfe 2020 Unternehmen mit zehn bis 50 Beschäftigten mit 25.000 Euro.
Damit das Geld so schnell wie möglich fließt, können Betroffene elektronische Antragsformulare ab 27.03.2020 bis zum 30.04.2020 online u.a. auf der Seite www.wirtschaft.nrw/corona finden. 

Wer unter welchen Voraussetzungen antragsberechtigt ist, erfahren Sie hier https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020.

Sollten Sie antragsberechtigt sein, beachten Sie bitte, dass alle Anträge nach Eingangsdatum bearbeitet werden. Zuständig für die Bearbeitung ist die Bezirksregierung Köln.

Die  IHK Köln bietet ab sofort ein verstärktes Beratungsangebot für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen zum Thema „Kurzarbeit“ an, um die Arbeitsagenturen in der Region zu entlasten. Telefonische Beratung am 28. und 29.03.2020 jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr unter 0221 1640-4444 sowie zusätzlich von Montag bis Freitag unter 0221 1640-3333 und unter kug-beratung@koeln.ihk.de . Neben der Kurzarbeit-Hotline -3333 und der Nummer für die Liquiditäts- und Soforthilfen -4444 berät die IHK Köln ihre Mitgliedsunternehmen weiterhin unter 0221 1640-1300 zu allen anderen Fragen rund um das Corona-Virus.

Auch die Handwerkskammer Köln bietet am 28.03.2020 von 09:00 bis 15:00 Uhr telefonische Beratung an: 0221 2022-0; ansonsten Montag bis Freitag jeweils von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr unter 0221 2022-346 oder per Mail: betriebsberatung@hwk-koeln.de.

Bleiben Sie Gesund!


12 13 14 15 16 17 18 19